Komplette Unterstützung von Certificate Transparency und neue DV Intermediate Zertifikate

(26.2.2016) Symantec vollendet die Unterstützung von Certificate Transparency bei DV-Zertifikaten, die von nun an auch mit neuen Intermediate Zertifikaten ausgestellt werden.

Certificate Transparency bei allen Typen von Zertifikaten

Nach der Jänner-Aktivierung von Certificate Transparency bei den OV-Zertifikaten wird die Unterstützung von dieser Sicherheitsfunktion am 29.2. vervollständigt – ab diesem Tag wird sie nämlich auch die DV-Zertifikate von Symantec einbegreifen.

Mit Certificate Transparency werden somit ab Ende Februar alle SSL Zertifikate von den CA Symantec, Thawte, GeoTrust und RapidSSL abgesichert.

Änderung von Intermediate Zertifikaten – worum geht es?

Die Neuheit besteht in der Ausstellung von neuen Zertifikaten durch eine andere vermittelnde CA. Es handelt sich um eine technische Angelegenheit, die ein Benutzer überhaupt nicht beachten muss. Wichtig ist sie jedoch für den Administrator, der die Brückenzertifikate für die Installierung auf den Server benötigt.

Die neue Ausstellungsart betrifft nur neu erworbene Zertifikate RapidSSL, RapidSSL Wildcard, QuickSSL und QuickSSL Premium, die bereits gültige nicht – sie müssen also nicht geändert werden.

Wo finde ich die Intermediate Zertifikate?

Ihre Intermediate Zertifikate finden Sie immer in unserer E-Mail über die Ausstellung und Sie müssen nach ihnen nie suchen. Die Zertifikate sind immer aktuell und korrekt, bei jeder Ausstellung rufen wir sie direkt über API der Zertifizierungsstelle ab.

Die Intermediate Zertifikate finden Sie natürlich auch auf dem Web der CA Symantec und Thawte.

Archiv der Neuigkeiten